Haben Sie Fragen? +49 (221) 6778932-0 oder service@elfin.de

  • English
  • Deutsch

#zerohunger

Hunger und Unterernährung zu beenden ist von höchster Priorität, um die Rechte eines jeden auf Würde, Gleichberechtigung und eine intakte Umwelt zu gewährleisten. Deshalb ist #zerohunger nicht nur das zweite Ziel der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, sondern auch viele Hilfsorganisationen wie die Welthungerhilfe und unzählige Unternehmen haben sich dem Kampf für #zerohunger verschrieben. Auch ELFIN beteiligt sich an diesem Kampf. Scrollen Sie weiter um mehr über unser Engagement, unsere Projekte und die Herausforderungen, denen wir uns stellen, zu erfahren!

 

Warum Hunger eine Herausforderung ist

Fast 800 Millionen Menschen leiden heutzutage unter Hunger – jeden Tag und überall. Aufgrund von Bevölkerungswachstum und einer steigenden Nachfrage für Fleisch muss mehr angebaut werden als je zuvor, um alle Menschen zu versorgen. Und es ist noch immer nicht genug. Der Klimawandel verursacht Desertifikation und Erosion. Wasser wird knapp, da schon heute die Landwirtschaft für 70% des weltweiten Wasserkonsums verantwortlich ist.

Deshalb ist es zwingend notwendig, nachhaltige Landwirtschaftsmethoden zu implementieren, so dass eine globale Ernährungssicherheit gewährleistet werden kann und sowohl die Umwelt als auch die Ressourcen geschützt werden, damit unsere Erde und die Landwirtschaft zukunftsfähig bleiben.

Die Zero Hunger Challenge

..ist ein erneuter Aufruf der Vereinten Nationen, das gesellschaftliche Engagement für Hungerbekämpfung und den Ausbau eines nachhaltigen Ernährungssystems zu mobilisieren und zu beschleunigen.

Für ein Unternehmen stehen im Rahmen der so genannten Zero Hunger Challenge vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Auch ELFIN hat die Gelegenheit genutzt und unser Unternehmensverantwortung hinsichtlich #zerohunger durch das Beitreten der Challenge erweitert. Wir orientieren uns an den 5 Kernmodulen innerhalb der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UN, an welche sich unsere Unternehmenspolitik und Projekte anlehnen. Diese sind im Folgenden aufgelistet.

Unternehmensverantwortung

Da der Ruf der Gesellschaft nach Nachhaltigkeit und verantwortlichem Umgang mit Ressourcen immer lauter und fordernder wird, bietet die Zero Hunger Challenge eine Möglichkeit für Unternehmen, ihren Einsatz zu beweisen. Seit die Zero Hunger Challenge 2012 von dem UN Generalsekretär Ben Ki- Moon ins Leben gerufen wurde, können sich Unternehmen als Supporter registrieren und bekommen die Möglichkeit, mit steigendem Engagement als Participant oder Champion aufzusteigen.

ELFIN hat sich jetzt als Supporter eingetragen und die Zero Hunger Declaration unterzeichnet:

  • Wir bieten Beratungsleistungen mit Leidenschaft an, die zugeschnitten sind auf nachhaltige Landwirtschaft, die Unterstützung von Kleinbauern und die Optimierung der Lebensmittelwertschöpfungskette
  • Wir bemühen uns, Partnerschaften mit lokalen Organisationen einzugehen, die sich für ausreichende Ernährung und gegen Lebensmittelverschwendung einsetzen.
  • Wir werden unser Engagement nachvollziehbar und messbar halten und sowohl demonstrative als auch zeitgebundene Maßnahmen ergreifen.

Indem wir zu diesen Prinzipien stehen, unterstützt ELFIN die 5 Kernelemente der Zero Hunger Challenge, welche in Verzahnung Hunger und Mangelernährung beenden können!

#ZeroHungerRun

Am 9. Oktober 2016 fand der #ZeroHungerRun in Bonn in der Rheinaue statt. Mehr als 1300 Teilnehmer schrieben sich ein, um für #zerohunger zu laufen. Von der Welthungerhilfe organisiert, konnten die Läufer 5 oder 10 km laufen und die Startgebühren spenden, um einen wichtigen Schritt in Richtung #zerohunger zu machen.

Die Mitarbeiter der ELFIN GmbH waren ebenfalls Teil des Events und erreichten nicht nur die Ziellinie, sondern nutzen die Gelegenheit, um enge Kontakte mit der Welthungerhilfe zu knüpfen, um somit unsere Unterstützung für #zerohunger weiter auszubauen.

Training für Kleinbauern

Das Prinzip der Nachhaltigkeit leitet 100% unserer Projekte. So ist es ebenfalls in einem unserer wichtigsten Projekte zu beobachten, in dessen Rahmen Trainingsprogramme für Kleinbauern in Afrika entwickelt werden. Wir unterstützen die Entwicklung von adequatem Trainingsmaterial, bestehend aus Handbüchern, Zusammenfassungen der wichtigsten Kernaussagen, Präsentationen und Übungen. Die Materialien werden momentan im Rahmen von Public- Private- Partnerships weitreichend implementiert. 

Zertifizierungen für Kleinbauern

Ein weiteres unserer Projekte beschäftigt sich mit der Entwicklung und Implementierung von Zertifizierungsprogrammen. Wir koordinieren Trainingseinheiten, an denen Kleinbauern teilnehmen können, um sich für eine Zertifizierung zu qualifizieren. Diese sind heutzutage von hoher Wichtigkeit, da die Konsumenten mehr und mehr hochwertige, nachhaltige und transparente Produkte verlangen. Kleinbauern haben damit nicht nur Zugang zu regionalen und globalen Märkten, sondern ihre Landwirtschaft wird nachhaltiger und transparenter.

“Train the Trainer”- Programme zur Unterstützung von Farmern, nachhaltige Anbautechniken zu implementieren

So wie die Nachfrage nach nachhaltig angebauten Produkten steigt, so erfährt auch die des Produzenten nach dessen Implementierung und Zertifizierung einen exponentiellen Anstieg. Für den Farmer bedeuten diese Fertigkeiten den Einstieg in neue und internationale Märkte und Wertketten sowie Ernährungssicherung aus der Perspektive der Händler und Konsumenten.

Die Schwierigkeit besteht nun darin, die Komplexität solcher Zertifizierungssysteme und deren breites Spektrum an Interpretationsmöglichkeiten zu überwinden und solide und einheitliche Systeme zu schaffen und einzusetzen. Dies ist der Punkt, an dem ELFIN ins Spiel kommt. In Zusammenarbeit mit einem Anbieter von solchen Zertifizierungsprogrammen bearbeiten Trainingskonzepte, -struktur und -materialien, wodurch ein effizienter Transfer von Wissen und Praxis vom Training in den Alltag gewährleistet werden kann. Die Kombination von interaktiven Trainingsmethoden und praxisorientierten Modulen ist ganz auf den Erfolg von Programm und Trainer ausgerichtet. Damit wollen wir von ELFIN mit erstklassigem Beratungsservice die Implementierung von nachhaltigen Landwirtschaftspraktiken unterstützen und pushen.