Haben Sie Fragen? +49 (221) 6778932-0 oder service@elfin.de

  • English
  • Deutsch

Telekom: Massive Probleme bei der VoIP-Umstellung

Bild des Benutzers Joerg Hellmich

Telefon VoIP-Störung Die Deutsche Telekom will bis 2018 alle Kundenanschlüsse auf IP-Telefonie umstellen. Bereits 3 Millionen Anschlüsse sollen in Deutschland auf IP-Telefonie umgestellt sein. Herkömmliche Analog- und ISDN-Anschlüsse sind jetzt nur noch auf ausdrückliche Nachfrage erhältlich. Doch in den letzten Wochen hat sich gezeigt, dass die Telekom mit massiven Problemen beim Betrieb und der Umstellung zu kämpfen hat. Viele VoIP-Kunden der Telekom klagen über wiederholte und langandauernde Ausfälle des IP-basierten Telefonanschlusses. Dabei treten immer wieder großflächige Störungen auf und die betroffenen Kunden waren stundenlang nicht im Festnetz erreichbar. Dies zerstört nicht nur das Vertrauen der Kunden in die neue Technik für die normale Festnetztelefonie. Vor allem bei Notrufgeräten, wie sie unter anderem in Aufzügen zum Einsatz kommen und die eine ständige Erreichbarkeit der Notrufzentrale gewährleisten sollen, sollte man nun auch Alternativen näher betrachten. 

Die Probleme bei der IP-Telefonie bestätigen die Vorbehalte der Kunden, die sich immer noch zögerlich gegenüber den VoIP-Diensten verhalten. Verlieren die Kunden das Vertrauen in die neue Technik, könnte das den Umstieg auf VoIP-basierte Notruftelefone weiterhin stark erschweren, aber die geplante flächendeckende Umstellung ist nicht aufzuhalten. Daher sollten GSM-basierte Systeme oder besser noch redundante Systeme, bei der Umstellung verstärkt in den Fokus rücken.

Links zum Thema

Anhaltende und massive Störungen bei IP-Telefonie der Telekom

heise.de 2014-09-01

VoIP-Kunden der Telekom klagen über wiederholte und langandauernde Ausfälle des Dienstes. Immer wieder treten großflächige Störungen auf, betroffene Kunden sind stundenlang nicht im Festnetz erreichbar. Eine dauerhafte Lösung sucht die Telekom noch.

weiterlesen >> Anhaltende und massive Störungen bei IP-Telefonie der Telekom

nach oben
372 users have voted.